Wochenrückblick vom 28.06. – 02.07.2021

Wochenrückblick vom 28.06. – 02.07.2021

In der Franz von Hahn Gruppe schließen wir in dieser Woche unsere intensive Beschäftigung mit dem Holunderbusch ab.

Im Anschluss freuen wir uns trotz des nicht ganz so tollen Wetters auf den bevorstehenden Sommer. Wir unterhalten uns über die Jahreszeit und überlegen, was wir gerne im Sommer machen und was nur im Sommer möglich ist. Dazu passend hören wir eine Geschichte mit einer besonderen Herausforderung. Wir müssen nämlich genau zuhören und das Ende jeden Satzes dazu reimen.

Um unseren Gruppenraum auch etwas sommerlich zu gestalten, entscheiden wir uns gemeinsam dafür, Eistüten an unseren Ast zu hängen.

Dabei wird unsere Feinmotorik enorm gefordert und gefördert. Zuerst muss eine Eiswaffel und drei Bällchen ausgeschnitten werden. Danach müssen wir noch kleine Kügelchen aus buntem Krepppapier rollen. Es gibt Variationen bezüglich der Geschmacksrichtung. Gewöhnlichen Sorten: Schoko, Vanille, Erdbeere bis zu außergewöhnlichen Sorten wie Holunderblüteneis, Zitrone, Delfineis und vielem mehr.

Außerdem gehen wir wieder so oft wie möglich nach draußen, um unsere Bewegungen noch weiter ausbauen zu können. Wir rennen, klettern, kochen im Häuschen leckere Suppe oder verkaufen Eis.

Wir feiern den Geburtstag von Mila und Jaro.

Herzlichen Glückwunsch!

 

In der Johnny Mauser Gruppe haben wir montags mit Luka seinen Geburtstag nachgefeiert.

In dem Märchen „Die Bienenkönigin“ ging es um drei Brüder, die Abenteuer erleben und dabei auf verschiedene kleine Tiere trafen. Der jüngste Bruder sorgte dafür, dass den Tieren nichts zuleide getan wurde. Dafür bekam er später von den Tieren Hilfe bei der Lösung von drei Aufgaben, die er erfüllen sollte. Und schaffte es mit ihrer Hilfe.

Zur Einstimmung in den Morgenkreis sangen wir diese Woche ein aus Nigeria stammendes Lied: „Yemaja assesu“.

Am Mittwoch haben wir über unsere Beete im Garten gesprochen und darüber, was sich dort verändert hat. Was wir beobachtet haben.

In dem Lied „Du komm zu mir“ geht es darum, was aus der Hosentasche durch ein Loch verloren gehen kann. Die Kinder schlagen verschiedene Dinge vor, die wir in unseren Text einbauen.

Danach erzählen wir uns, was wir schon einmal verloren haben und wie es uns damit ging.

Am Donnerstag haben wir ein neues Kind (Ben) in unserer Gruppe begrüßt.

Auf unserem Obstteller gab es diese Woche Erdbeeren von unserem Hochbeet zum Probieren.

Am Freitag konnten wir uns draußen mal wieder so richtig viel bewegen und austoben.

Urlaub Kinderküche

Achtung!!Achtung!!

Ab dem 09. August bis 27. August befindet sich die Kinderküche im Betriebsurlaub!!

Bitte geben Sie ihrem Kind deshalb in der Woche vom 23. bis 27. August eine zweite Brotzeit als Mittagessen mit in die Kita, vielen Dank.

Wochenrückblick vom 21.06. – 25.06.2021

 

In der Franz von Hahn Gruppe beschäftigen wir uns in dieser Woche intensiv mit dem Holunderbusch vor unserem Gruppenfenster. Er steht aktuell in voller Blüte. Im Morgenkreis aktivieren wir einmal all unsere Sinne. Wir erfahren den Duft der Blüten, betrachten genau ihre Beschaffenheit und besprechen besondere Eigenschaften des Holunderbusches. Was passiert, wenn die Holunderblüten abgeblüht sind? Wofür werden die Blüten und Beeren verwendet? Außerdem erfreut sich unser Geschmackssinn an einem leckeren Holunderblütensaft zum Frühstück. Dazu besprechen wir vorher, wie man so einen Holunderblütensirup herstellt. Was wir über die Holunderblüte und deren Eigenschaften noch nicht gewusst haben, lernen wir anhand einer Geschichte. Außerdem träumen wir in einer kleinen Meditation von einem Holunderbusch und einem Vogel, der uns auf unserer Traumreise zum Holunderbusch begleitet. Dazu hören wir Naturklänge zur Unterstützung der Vorstellungskraft.

Wir bewegen uns außerdem so oft und solange es geht draußen im Garten. Wir schaukeln, klettern, fahren, toben und welche weitere Bewegungsmöglichkeit uns sonst noch einfällt.

Die Johnny Mauser Gruppe war diese Woche im Wald unterwegs. Auf unserem Weg hin zum Wald sind wir durch hohes Gras über eine Wiese „Dschungelpfad“ zu unserem Morgenkreisplatz gewandert. Gar nicht so einfach an der Hand eines anderen Kindes in der Reihe zu bleiben. So ist der Weg zum Wald schon eine Herausforderung für manche Kinder. Im Morgenkreis haben wir unter anderem den Sommer begrüßt; ein neues Fingerspiel zum Thema Sonnenbrand gespielt und einer Geschichte „Hoppel im Hasenwald“ gelauscht. Alle Kinder waren mit einem leckeren Frühstück ausgestattet. Einmal haben wir im Regen unter dem großen Nussbaum gepicknickt. Das war mal ein außergewöhnliches Erlebnis. Auf dem Weg haben wir verschiedene kleine Tiere entdeckt: Schmetterlinge, Marienkäfer, und vor allem Schnecken in allen Größen. Auch Pferde haben wir auf einer großen Koppel bewundert und beobachtet. Im Wald haben die Kinder sich alleine oder in kleineren Gruppen beschäftigt. Manche haben „Werkzeuge“ gesucht und gearbeitet, gehämmert oder gebohrt. Andere haben sich ein Haus gebaut und eingerichtet und arme Frau, Familie oder Einhorn gespielt. Einige Kinder haben sich einfach bewegt – sind geklettert und gehüpft. Auch ist ein Nacktschneckennest aus Moos und Ästen entstanden. Nachdem wir uns mit unserem „Aufräumlied“ wieder gesammelt haben konnten wir noch ein kleines Kreisspiel spielen bevor wir wieder zum Kindergarten aufgebrochen sind.

Wochenrückblick vom 07.06. – 18.06.2021

Wochenrückblick vom 07.06. – 18.06.2021  

In der Franz von Hahn Gruppe schließen wir das Thema „Theater spielen“ ab, da das Interesse geringer wird. Außerdem steht die Waldwoche an und wir träumen bereits am Freitag in einer kleinen Waldmeditation von den bevorstehenden Waldtagen. Dabei wird besonders die Vorstellungskraft der Kinder gefordert, um sich die vorgelesenen Impulse zum Wald im Kopf vorstellen zu können. Dazu hören die Kinder einige Naturklänge und genießen die Ruhe.

Dann beginnt endlich die Waldwoche und die Kinder sind mit großer Freude unterwegs. Trotz großer Hitze nehmen die Fantasie und Kreativität der Kinder kein Ende. Es wird am Waldtipi weitergebaut und sich eine Wippe aus Ästen hergestellt. Um einmal richtig Unsinn reden zu können, kommen die Kinder auf die Idee eine Zauberkrone aus Zweigen zu basteln. Dadurch wurde nicht nur die Kreativität gefördert, sondern auch Geschicklichkeit und die Sprache und nicht zuletzt die Freude am Tun.

Jeder, der diese Krone trägt und auf dem Zauberthron sitzt, kann nur noch eine seltsame, komische Sprache reden. Noch dazu werden sämtliche Bewegungsabläufe angewandt und eingeübt. Es wird über Äste geklettert und gesprungen, an einer Efeu-Liane geschwungen/geschaukelt und hochgeklettert. Manchmal muss man auch unter Ästen gebückt durchgehen oder hindurchkriechen. Es liegen auch dicke Äste auf dem Boden, auf denen man super balancieren kann. In unserem neu eröffneten Natur- und Waldkosmetikstudio finden begeistert Schmink- und Maniküre-Einheiten statt. Während der gesamten Waldzeit ist ein freundlicher Umgang miteinander unumgänglich. Die Kinder achten selbstständig darauf, dass die herumgetragenen Äste nicht an Körperteilen anderer Kinder landen und diese damit verletzen. Falls dies doch einmal aus Versehen geschieht, wird umgehend getröstet und sich entschuldigt. Auch im „Kosmetikstudio“ wurde immer nach dem Wohlbefinden der Kundinnen und Kunden gefragt und die Behandlung beendet, sobald es der Kundin/dem Kunden zu viel wurde.

Das gemeinsame Frühstück im Freien war auch wieder ein Highlight. Vor dem Frühstück singen wir unser gemeinsames Lied „Miteinander essen“, um für unser leckeres Essen zu danken. In geselliger Runde unter freiem Himmel scheint es den Kindern besonders gut zu schmecken und auch die Trinkflaschen werden mit großer Freude präsentiert und oft auch geleert.

Wir feiern im Freien den Geburtstag von Leon. Herzlichen Glückwunsch!

In der Johnny Mauser Gruppe gibt es große Neuigkeiten zu berichten:

Sabrina hat eine kleine Schwester bekommen und sie berichtet ein wenig darüber. Im Freispiel war zu beobachten, dass durch ein Rollenspiel von ein paar Kindern im Gartenhäuschen auf kindlicher Weise das freudige Ereignis nachgespielt wurde. Diese Kinder fühlten sich in diese Situation hinein und mit einem ausgesprochenen „Hatschi“ war das Baby geboren

Das Puppenspiel im Morgenkreis „Häschen Schnuppernäschen“ wurde von den Kindern mit allergrößter Aufmerksamkeit, Ausdauer und Spannung verfolgt. Diese Geschichte stimmte uns auf unsere Gartenarbeit am Hochbeet ein. In mehreren Morgenkreisen betrachteten und bestimmten wir verschiedene Pflänzchen.

Das waren Sinnesübungen für die Kinder: Tasten, riechen, schmecken….

Mit großem Eifer pflanzten die Kinder: Salat, Kohlrabi, Gurke, Tomaten und Monatserdbeeren ein. Auch säten wir Kapuzinerkresse. Nun heißt es fürsorglich für das Hochbeet dazu sein – damit alles waches kann.

Im Hochbeet gibt es reichlich Pfefferminzblätter und wir kochen damit leckeren und erfrischenden Tee. Mit Beobachtungsgabe und Freude entdecken die Kinder dort auch die vielen Früchte der Erdbeerpflanze.

In Vorbereitung auf die Waldwoche lernen wir ein neues Lied von einem Waldspaziergang und bespielen es mit Orffinstrumente. In diesem Lied kommen viele Tiere vor. Im Morgenkreisgespräch erzählen wir, welche Waldtiere wir kennen und bei uns leben.

Wir feierten den Geburtstag von Colin. Happy Birthday !

 

Wochenrückblick vom 25.05. – 04.06.2021

Wochenrückblick vom 25.05. – 04.06.2021

In der Franz von Hahn Gruppe sind zwei Themen aktuell. Zum Einen unterhalten wir uns darüber wie wichtig es ist Freunde zu haben und sich gegenseitig zu helfen. Zum Thema Freundschaft hören wir verschiedene Geschichten, singen passende Lieder und leben es ganz praktisch im Alltag.

Zum Anderen ist das Thema „Theater spielen“ besonders spannend. Wir schauen uns zunächst einmal an, wie man eine Handpuppe richtig in die Hand nimmt und wie man damit spielen kann. Wir schauen uns auch einmal an wie denn so ein richtiges Puppentheater gespielt wird und was man dafür alles braucht. Was nicht da ist, basteln wir uns dazu.  Wir spielen auch das Puppentheater mal nur mit unseren Fingern nach. Außerdem überlegen wir, was richtige Theaterspieler wohl so alles brauchen, um in eine Rolle zu schlüpfen. Auch das Spielen wir einmal pantomimisch nach.

In der Johnny Mauser Gruppe beschäftigen wir uns weiterhin mit dem Thema „Frühling“ Zunächst betrachten wir einmal verschiedene Blumen und sprechen über das vergangene Pfingstwochenende. Passend zu den Blumen spielen wir ein Fingerspiel, spielen eine Bewegungsgeschichte und rätseln bei einem Rätselspiel um die Wette. Danach beschäftigen wir uns mit den verschiedenen Vögeln bei uns. Welche Vögel kennen wir denn schon? Wo nisten Vögel? usw. Auch zu den Vögeln spielen wir ein Fingerspiel, hören eine Geschichte und rätseln.

Wir feiern den Geburtstag von Charlotte. Herzlichen Glückwunsch!

Elterntag 2021

Liebe Kinder, liebe Eltern,

wir möchten uns noch einmal für die vielen tollen Rückmeldungen und Bilder von Euch bedanken. Wir hoffen es hat Euch allen Spaß gemacht und Ihr konntet draußen etwas Zeit mit euren Lieben verbringen:)

Viele Grüße

Euer Mullewapp Team

 

Elterntag 2021

In diesem Jahr findet der Elterntag etwas anders statt. Wir laden zu einer Schatzsuche auf einem Erlebnispfad ein. Der Pfad ist von Freitag 07.05. ab 15 Uhr bis Sonntag 09.05. geöffnet.

Wochenrückblick vom 26.04. – 07.05.2021

Wochenrückblick vom 26.04. – 07.05.2021

In der Franz von Hahn Gruppe beschäftigen wir uns zum Einen mit dem Thema „Schmetterling“. Wir klären einige Fragen dazu. Z.B. Wie sah der Schmetterling aus bevor er ein Schmetterling war? Was isst ein Schmetterling? Wo lebt ein Schmetterling? Außerdem betrachten wir einmal den Schmetterling und seine Körperteile ganz genau in einem Buch. Passend zum Schmetterling spielen wir Spiele, hören Geschichten und Sprüche und gestalten wahre Kunstwerke von Schmetterlingen auf bunten Blumenwiesen.

Zum Anderen beschäftigt uns das Thema „Wachstum in der Natur“. Was beginnt im Frühling alles zu wachsen? Was wird aus Samen, wenn sie wachsen? Was benötigen die Samen, um wachsen zu können? Was bringt die Natur mit und wo können wir helfen, um die Pflanzen beim Wachsen zu unterstützen? Dies setzen wir im Anschluss auch gleich einmal praktisch um. Im Garten der Krippe wurde ein kleines Beet angelegt, in dessen Hälfte wir verschiedene Blumensamen einsäen und in der nächsten Zeit beobachten, was sich daraus entwickelt.

Auch die Johnny Mauser Gruppe beschäftigt sich mit den oben genannten Themen und sie säen ebenfalls Blumensamen in eine Hälfte des Beetes im Krippengarten. Zusätzlich dazu spielen die Johnny Mauser Kinder verschiedene Sprachspiele zu Tieren im Frühling und vergleichen verschiedene Größen der Tiere. Die unterschiedlichen Größen werden dann auch nachgespielt, um einmal zu spüren, was es heißt „groß“ oder „klein“ zu sein.

Außerdem bereiten sich beide Gruppen auf den Elterntag vor.

Wochenrückblick vom 19.04. – 23.04.2021

Wochenrückblick vom 19.04. – 23.04.2021

 In dieser Woche beschäftigen wir uns in allen Gruppen mit dem Thema Frühling.

In der Johnny Mauser Gruppe werden die Fenster mit gebastelten Hummeln verschönert. Außerdem werden Lieder zum Frühling gesungen, Klanggeschichten und Fingerspiele gespielt.

In der Franz von Hahn Gruppe beschäftigen wir uns besonders mit dem Frühling in anderen Gebieten. Sieht der Frühling in den Bergen denn genauso aus wie bei uns? Welche Tiere wohnen denn in den Bergen? Auch dazu spielen wir eine Geschichte mit Instrumenten nach. Begleitet wird dies in dieser Woche von passenden Bilderbüchern, Liedern und Fingerspielen.

Alle Gruppen genießen in dieser Woche das schöne Wetter draußen. Wir gehen oft nach draußen in den Garten, machen einen kleinen Spaziergang oder gehen auf den nahegelegenen Spielplatz.

Wochenrückblick vom 22.03. – 01.04.2021

Wochenrückblick vom 22.03. – 01.04.2021

  

In der ersten Woche standen die Natur – und Waldtage der Johnny-Mauser Kinder an. Noch vor dem Frühstück sind die Kinder losmarschiert und suchten einen geeigneten Platz für den Morgenkreis und das Wiesenfrühstück. Unter freiem Himmel ist das Frühstückspicknick immer etwas Besonderes.  Dann ging der Weg in den Wald zum Antonius-Bildstock. Dort besprachen wir die Regeln, die zu beachten sind, wenn wir gemeinsam im Wald unterwegs sind. Im Wald selbst wurde gespielt und gebaut mit Stöcken, Hölzer, Baumstämme, Blättern und Moos. Aus verschiedenen Ideen sind einige Naturkunstwerke entstanden z.B. Igelhäuser, Osternest, Futterstellen für Eichhörnchen, Regenbogen und noch mehr. Wir konnten vieles entdecken und erleben. An einem Tag versteckte der Osterhase sogar Schokoladeneier zur Freude der Kinder Auch hörten wir die Geschichte, wie der Osterhase zu seinem Namen kam. Zum Abschluss suchten wir im Wald gemeinsam Eier, ein rotes, ein gelbes und ein grünes und den Osterhasen. Die Eier fanden ihren Platz am Osterbaum. Wir sangen Frühlings- und Osterlieder und kehrten immer müde und hungrig zurück in die Kita.

Zu Beginn der Woche säten die Kinder beider Gruppen Weizenkörner für das Osternest in einen Tontopf.  Dieses beobachten und gießen wir in den kommenden Tagen vor Ostern.

In der darauffolgenden Woche waren dann auch die Franz von Hahn Kinder mit ihrer Waldwoche dran. Ebenso wie die Johnny Mauser Kinder erlebten wir vieles im Wald. Wir bauten uns ein neues Tippi und sind mit unserem Holzschiff davongefahren. Wir haben uns außerdem verschiedene Waldwippen gebaut. Da hat das Wippen mehr Spaß gemacht als auf einer richtigen Spielplatz-Wippe. Auch wir fanden „Ostereier“ im Wald. Der Osterhase hatte nur scheinbar keine richtigen Schokoladeneier mehr. Deshalb hat er uns im Wald „Holzeier“ (Walnüsse) versteckt, die wir knackten und genüsslich wie die Eichhörnchen knabberten.

In der Osterhasenküche wurden Osterhasen gebacken. Mit Förmchen haben die Kinder Hasen ausgestochen. Mmmm… lecker und wie das duftet….

Am Gründonnerstag kam dann auch der Osterhase zu uns in den Kindergarten und hat für alle Kinder ein kleines Tontöpfchen mit Osterleckereien befüllt und im Garten versteckt. Da war die Überraschung und Freude rießengroß.

Wir feiern den 4.ten Geburtstag von   WILMA.

HERZLICHEN    GLÜCKWUNSCH!